Your address will show here +12 34 56 78

Liquiditätssteuerung auf Wochenebene

Mit dem SDG-Modul zur Liquiditätsplanung Transparenz über die aktuelle und zukünftige Cash-Entwicklung erhalten.
  • Text Hover
Wöchentliche Liquiditätsplanung –
Cash-Reserve oder Unterdeckung?

Frühzeitig und schnell drohende Liquiditätsengpässe oder -reserven durch eine hohe Aktualität, Qualität und Verzahnung aller Unternehmensbereiche zu erkennen, ist ein unverzichtbares Steuerungsinstrument. Durch Einbindung der unterschiedlichen Unternehmensbereiche von Vertrieb über Produktion/Service bis hin zum Einkauf und dem Rechnungswesen/Treasury entsteht eine abgestimmte Cash-Planung. Dadurch können Unter- und Überdeckung im Abgleich mit den Kreditlinien identifiziert werden und im täglichen Handeln wird eine enge Steuerung der Zahlungsflüsse sichergestellt.
On-Demand-Webinar
 Liquiditätssteuerung auf Wochenebene - Cash Reserve oder Unterdeckung?

Die Herausforderungen

Ist Ihre Liquiditätsplanung ein aufwendiger Prozess mit mehreren Genehmigungs- und Abstimmungsschleifen? Wird dieser Prozess aktuell primär durch MS Excel abgebildet oder ist Ihre derzeitige Lösung starr und unflexibel? Sie wünschen sich eine durchgehende Lösung von der Auflösung offener Posten bis zur Planung der Zahlungsausgänge der Strukturkosten? Dann ist das SDG Modul Liquidität die richtige Lösung für Sie.

Das SDG Modul Liquidität

Mit unserem Modul basierend auf Board erhalten Sie die notwendigen Instrumente für eine softwaregestützte wöchentliche (bei Bedarf tägliche/monatliche) Liquiditätssteuerung sowie einer auftragsbezogenen Liquiditätsplanung ihres Unternehmens. 
Funktionen auf einen Blick:
  • Auflösung von Kreditoren und Debitoren mit Ausfallrisiko und Zahlungsmodalitäten (real und vertraglich)
  • Hinterlegung von Strategien und Aufgaben für die Bearbeitung offener Posten
  • Überführung von Bestellbeständen in Ein- und Auszahlungen
  • Zum Abrechnungszeitpunkt genaue Planung der Zahlungen Ihrer Strukturkosten wie Personal, Mieten etc.
  • Überführung von klassischen Finanz- und Umsatzplanungen in eine präzise Auszahlungsplanung
  • Planung von Finanzierungsinstrumenten, Zinsen und Tilgungsmodalitäten
  • Ermittlung von Steuerzahllasten und Steuerstundungen
  • Graphische Übersicht der eingehenden und ausgehenden Zahlungsströme sowie Über/Unterdeckung mit Ihren Kreditlinien

Der Prozess

Die Bestandteile

Planungslösung rüsten
  • Überführung des Plan-BAB oder der Plan-GuV in die Struktur des Liquiditätsplans
  • Laden der OP- Listen und des Auftragsbestands
  • Pflegen von Parametern bei Debitoren und Kreditoren (DSO,DPO,Cluster)
  • Einstellen von Strategien und Aufgaben im Mahnwesen
  • Pflegen von Steuersätzen der Mehrwertsteuer und Vorsteuer
  • Pflegen der Lohnsteuersätze und der Sozialversicherungsbeitragsbemessungsgrenzen und Steuersätze bei Personal

Ein- und Auszahlungen planen
  • Auflösung der offenen Posten bei Kreditoren inkl. Ausfallrisiko und automatischer Vorberechnung anhand von vertraglichen oder kalkulatorischen Kundenzahlungszielen
  • Auflösung des Auftragsbestandes (Rechnungsstellung) und automatischer Vorberechnung des Zahlungseingangs anhand von vertraglichen oder kalkulatorischen Kundenzahlungszielen
  • Überführung des Umsatzplans in einen Einzahlungsplan mittels Parameter und Abgrenzung zu Offenen Posten und Auftragsbestand
  • Auflösung der OP Listen bei Kreditoren unter Berücksichtigung von Skonto-Informationen
  • Überführung des Wareneinsatzes in einen Auszahlungsplan mittels Parameter
  • Überführung von Strukturkosten (monatlich per Finanzplan) in taggenaue Zahlungsinformationen.
  • Planung von Zahlungsein- und Ausgängen bei Investitionen und Finanzierungen
  • Automatische Berechnung der Mwst-Zahllast und der Vorsteuer inkl. Steuerstundungen

Kreditlinien planen
  • Planung der Kontokorrentkredite
  • Planung weiterer Kredite und Kreditrahmen
  • Planung der Tilgungen und Zinsen

Cash-Reserve oder Unterdeckung berechnen
  • Zusammenführung der einzelnen Planungsbestandteile zu einem konsolidierten Liquiditätsplan mit
    • Einzahlungen
    • Auszahlungen
    • Kreditlinie
  • Wöchentliche Ermittlung der Cash-Reserve oder Unterdeckung für die kommenden Wochen
  • Vergleich zu den letzten Planungen (Vorwochen)
  • Weitere graphische Analysen

Workflow-gesteuerte Planung
  • Festlegung der Planungsbeteiligten unter Einhaltung der Datensicherheit (Security)
  • Visuelle Übersicht des Planungsstandes über einen Workflowmonitor
  • Schneller Start in die nächste wöchentliche Planungsrunde durch automatische Datenübernahme der Vorwoche und Datenvorberechnungen
SDG MODUL LIQUIDITÄT

Der Nutzen

Praktisches Template

Das SDG Modul Liquidität ist eine vorkonfigurierte Lösung zur Planung von Zahlungseingängen und -ausgängen und damit der Ermittlung einer Über- oder Unterdeckung, welches aus der Erfahrung verschiedenster Projekte entstanden ist. Das Modul ist als Starter Kit sehr gut geeignet ihr Projekt schnell in Gang zu bringen.

Einfache Nutzung

Die Lösung lässt sich mit wenigen Handgriffen installieren. Anschließend übernimmt sie die bestehenden Daten wie offene Posten, Auftragsbestände und Planwerte aus GuV und Bilanz und kann mit wenigen Konfigurationen starten. Nutzen sie direkt die Möglichkeiten von automatischen Berechnungen der Ein- und Auszahlungen, dem Hinterlegen von Kalendern zur regelmäßigen Auszahlung von Strukturkosten und viele weitere Möglichkeiten.

Dokumentation

Durch vielfältige Kommentierungsmöglichkeiten in den einzelnen Planungsschritten erhöhen sie die qualitative Aussage ihres Liquiditätsplanes und schaffen deutlich mehr Transparenz und Vertrauen. Mittels integrierten Chat-Funktionen können sie den direkten Austausch von Detailinformationen weiter ausbauen und historisch dokumentieren.

Integration der Planungsbeteiligten

Durch Workflow können sie alle Planungsbeteiligten in einem rollierenden wöchentlichen Prozess an der Liquiditätsplanung beteiligen. Vertrieb, Produktion/Service, Einkauf und natürlich das Rechnungswesen. Erhalten sie damit eine schnelle Abstimmung und höhere Präzision im Forecast ihrer Liquiditätsreserve oder der Unterdeckung.

Alle Daten im Griff

Mit dem SDG Modul Liquidität berücksichtigen Unternehmen Offene Posten, Auftragsbestände, Planwerte im Vertrieb und Einkauf sowie Strukturkosten und Steuern, alles in einer einzigen Umgebung.

Analyse und Reporting

Im Modul vorkonfigurierte und erweiterbare Analysen und Reports sorgen für schnelle Transparenz. Die einheitliche Datenbasis gewährleistet zuverlässige Angaben. Dabei werden auch Vergleiche zur Vorwoche dargestellt, um Abweichungen zu erkennen und entsprechende Maßnahmen ergreifen zu können.

Wie können wir Sie unterstützen?
Nutzen Sie unser Formular zur unverbindlichen Terminvereinbarung für eine Live-Demo.
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

On-Demand-Webinar

Liquiditätssteuerung auf Wochenebene - Cash Reserve oder Unterdeckung?

Mit Absenden des Formulars willigen Sie ein, dass Ihre personenbezogenen Daten zu den ausgewählten Zwecken gespeichert und verarbeitet werden. Eine über die genannten Zwecke hinausgehende Datenverarbeitung findet nur statt, wenn diese aufgrund gesetzlicher Regelungen vorgeschrieben ist. Ich bin darüber informiert, dass ich der Verarbeitung und Nutzung meiner personenbezogenen Daten für die genannten Zwecke jederzeit und für die Zukunft gegenüber der SDG Group widersprechen kann. Einzelheiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.